Berufe-Lexikon - Berufe, Berufsbilder & Berufsinformationen

Berufsbild Elektroniker/in

Elektroniker bietet sich ein breites Spektrum an Einsatzfeldern. Den früher geläufigen Beruf des Elektroinstallateurs gibt es nicht mehr. Der Elektroniker wird ausgebildet in den Fachrichtungen Energie- und Gebäudetechnik, Informations- und Kommunikationstechnik sowie Automatisierungstechnik.

Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik befassen sich mit der Installation, Wartung und Reparatur von Energieversorgungsanlagen und elektrotechnischen Anlagen in Gebäuden (beispielsweise Beleuchtungs- und Kommunikationsanlagen, Solaranlagen und Blitzschutzanlagen). Beschäftigt sind sie vornehmlich in Betrieben des Eletrotechnikerhandwerks und bei Facility-Dienstleistungsunternehmen.

Elektroniker der Informations- und Telekommunikationstechnik kümmern sich um Datenverarbeitungs- und Datenübertragunganlagen. Dies können beispielsweise sein Alarmanlagen, Zutrittskontrollanlagen, Telefonanlagen, Überwachungssysteme.

Elektroniker der Automatisierungstechnik sind spezialisiert auf Automatisierungsanlagen und Automatisierungssysteme, d.h. sie betreuen beispielsweise Fertigungsanlagen, Verkehrsleitsysteme und gebäudetechnische Anlagen (u.a. Lüftungs- und Heizungssysteme). Elektroniker dieser Fachrichtung arbeiten bei Herstellern und Verwendern von Automatisierungssystemen, z.B. in den Branchen Automotive, Anlagen- und Maschinenbau.

Für alle Spezialisierungen gehört auch der Entwurf beziehungsweise die Gestaltung der vorderen Abdeckung, dem sogenannten Frontpanel, mit zum Aufgabenbereich. Die Abdeckung schützt eine Anlage im vorderen Bereich, sollten sich hier für den Bediener gefährliche Elemente befinden. Gleiches gilt für Bauteile, die bei unbeabsichtigter Berührung Schaden nehmen können und deshalb durch die Abdeckung geschützt werden. In das Panel können Aussparungen für Bedienelemente wie Knöpfe und Schalter integriert werden, sodass die gesamte Front eines Geräts abgedeckt werden kann und einen funktionalen Eindruck macht. Für das Layout solcher Bauteile und Produkte sind Produkt- und Industrie Designer verantwortlich.

Die Ausbildung zum Elektroniker dauert unabhängig von der Fachrichtung dreieinhalb Jahre. Die Spezialisierung beginnt im zweiten Ausbildungjahr.

Verwandte Berufe: Mechatroniker/in, Systemelektroniker/in, IT-Systemelektroniker/in, Kraftfahrzeugmechatroniker/in


Übersicht Berufsbilder