Berufe-Lexikon - Berufe, Berufsbilder & Berufsinformationen

Berufsbild Buchbinder/in

Buchbinder verarbeiten Papierbögen zu Büchern, Broschüren und Prospekten und machen die fertigen Produkte versandfertig. Bei der Herstellung werden die Bögen geschnitten und gefalzt und in der Regel maschinell durch Kleben oder Heften zusammengefügt.

Aufgrund der vielfältigen Aufgabengebiete wird der Beruf in drei Fachrichtungen ausgebildet: Buchbinder - Buchfertigung (Serie) , Buchbinder – Druckweiterverarbeitung und Buchbinder – Einzel- und Sonderfertigung.
Bei der Einzel- und Sonderfertigung werden wertvolle Bücher restauriert oder Sondererzeugnisse (z.B. Kleinserien, Doktorarbeiten, Gästebücher, Karten) hergestellt. Mittlerweile gibt es immer mehr Menschen, die selbst ein Buch schreiben, es veröffentlichen wollen und dementsprechend ihr Buch drucken lassen möchten. Als Beispiel kann eine Druckerei wie die Buckdruckerei24.de genannt werden. Durch den Druck von Kleinserien in geringer Stückzahl ist es Privatpersonen möglich, ihr eigenes Buch in den Händen zu halten. Ganz egal ob es sich um ein Kochbuch, Sachbuch, eine Biografie oder einen Roman handelt. Dadurch besteht ein kontinuierliches Interesse an der Produktion von Buchdruckerzeugnissen und Broschüren. Ob Online oder über eine Druckerei vor Ort. In den Fachrichtungen Buchfertigung und Druckweiterverarbeitung werden Druckerzeugnisse in großen Stückzahlen maschinell produziert. Der Buchbinder richteT die computergesteuerten Druckanlagen ein, bedient und wartet diese und verpackt und lagert die fertig gestellte Druckware.

Die Ausbildung zum Buchbinder/zur Buchbinderin dauert drei Jahre. Je nach Ausbildungsschwerpunkt bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten in Druckereien, Restaurationsbetrieben, Bibliotheken und im Buchbinderhandwerk.

Verwandte Berufe: Drucker/in, Restaurator/in, Bibliothekar/in


Übersicht Berufsbilder