Berufe-Lexikon - Berufe, Berufsbilder & Berufsinformationen

Berufsbild Gestalter/in für visuelles Marketing

Der Beruf "Gestalter für visuelles Marketing" ersetzt die bisherige Ausbildung zum Schauwerbegestalter (im englischen auch "Visual Merchandiser"). Neben der Berufsbezeichnung hat sich auch das Berufsbild gewandelt: Neben der Gestaltung von Schaufenstern, Verkaufs- und Ausstellungsräumen befassen sich Gestalter für visuelles Marketing auch mit der Konzeption und Organisation von Verkaufsaktionen und Events. Dies beinhaltet gegebenenfalls auch kaufmännische Aufgaben, wie die Kalkulation von Aktionen und die Durchführung von Erfolgskontrollen.

Ausgangspunkt der gestalterischen Arbeit ist ein Konzept, anhand dessen am Computer mit Hilfe von Grafik-/Layoutprogrammen ein realisierbarer Entwurf angefertigt wird. In der Werkstatt werden daraufhin die Werbeträger (z.B. Schilder, Wandverkleidungen) hergestellt. Zum Einsatz kommen dabei verschiedenartige Werkstoffe wie Papier, Kunststoff oder Holz. Den Abschluss bildet die Umsetzung (Installation) der geschaffenen Dekorationsobjekte beim Kunden (z.B. in Verkaufsräumen, auf Messeständen)

Beschäftigt werden Gestalter für visuelles Marketing im Einzelhandel (z.B. Kaufhaus, Modegeschäft, Möbelhaus), im Messebau und bei Werbeagenturen. Voraussetzungen für den Beruf sind ein gutes ästhetisches Empfinden für Farben und Formen und die Bereitschaft, auch unregelmäßige Arbeitszeiten (z.B. am Wochenende) in Kauf zu nehmen.
Die Ausbildung zum "Gestalter visuelles Marketing" dauert 3 Jahre.

Verwandte Berufe: Innenarchitekt/in, Raumausstatter/in, Bühnenbildner/in, Event-Manager/in, Veranstaltungskaufmann/-frau


Übersicht Berufsbilder