Berufe-Lexikon - Berufe, Berufsbilder & Berufsinformationen

Berufsbild Steuerfachangestellte/r

Steuerfachangestellte unterstützen Steuerberater und Wirtschaftsprüfer bei der Beratung ihrer Mandanten. Sie entlasten den Steuerberater bei der Finanzbuchführung, erstellen Lohn- und Gehaltsabrechnungen, fertigen Steuererklärungen für Unternehmen und Privatpersonen an und bereiten Steuerabschlüsse vor.

Die Ausbildung dauert im Allgemeinen 3 Jahre und kann auf 2,5 bzw. 2 Jahre nach dem Vorliegen bestimmter Voraussetzungen verkürzt werden. Zudem wird im 2. Ausbildungsjahr eine sogenannte Zwischenprüfung vor der jeweiligen Steuerberaterkammer abgelegt. Die Abschlussprüfung in schriftlicher und mündlicher Form wird ebenfalls vor der Steuerberaterkammer abgelegt. Neben dem praktischen Teil im Ausbildungsbetrieb vermittelt die Berufsschule Lerninhalte in den Hauptfächern Rechnungswesen und Steuerwesen sowie Wirtschafts- und Sozialkunde und Datenverarbeitung. Die berufsübergreifenden Fächer bestehen aus Deutsch, Politik, Religionslehre und Sport.

Als Steuerfachangestellter ist man Ansprechpartner für die Mandanten, aber auch immer in Kontakt mit den beim Finanzamt arbeitenden Menschen, zu denen man "einen guten Draht" haben sollte. Wichtig bei diesem Beruf ist darum die Fähigkeit mit Menschen umgehen zu können. Darüber hinaus sollte man genau und gewissenhaft arbeiten können und über mathematische Grundfertigkeiten verfügen. Da sich das Steuerrecht kontinuierlich verändert ist man als Steuerfachangestellter gezwungen sich laufend weiterbilden.

Steuerfachangestellte arbeiten in erster Linie bei Steuerberatern, Steuerbevollmächtigten, Wirschaftsprüfern oder vereidigten Buchprüfern. Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten dauert drei Jahre und findet teils in der Berufsschule, teils im Betrieb statt.

Außergewöhnlich bei diesem Berufsbild sind die Weiterbildungsmöglichkeiten, die es erlauben, sich bis zum Steuerberater weiter zu entwickeln. Als Steuerfachangestellter hat man damit die Möglichkeit, einen Berufabschluss zu erlangen, der sonst ein Studium voraussetzt. Erforderlich hierfür ist eine 10-jährige Berufspraxis, die sich aber durch eine Qualifikation zum Steuerfachwirt verkürzen lässt.

Verwandte Berufe: Buchhalter/in, Rechtsanwaltsfachangestellter, Steuerberater, Bürokaufmann/-frau


Übersicht Berufsbilder